2017 verursachten jungen Menschen mehr als 25 000 Unfälle allein auf Bayerns Straßen und für mehr als 100 junge Menschen war das Leben schon zu Ende bevor es richtig begonnen hatte.

Erschreckende Zahlen, erschreckend auch das Theaterstück, das Theresa Sperling über dieses Thema geschrieben und das die Theatergruppe der Oberstufe am 17. und 18. April auf die Bühne gebracht hat. Ein Stück ohne billige Antworten, ohne billigen Trost. Ein Stück, das das Leid, das Entsetzen und die Hilflosigkeit der Betroffenen bewusst macht. Großes, überzeugendes Schultheater.