In diesem Schuljahr ist „Das Tonnenfieber“ am Gymnasium Gröbenzell ausgebrochen!

In dem Theaterstück von Hans-Peter Tiemann beschließen die Protagonisten, ab sofort in Mülltonnen leben zu wollen und beziehen sogleich ihre ungewöhnlichen neuen Behausungen. Zum großen Entsetzen ihrer Eltern machen es sich die Kinder in ihren Tonnen gemütlich, verbringen in ihnen ihre Freizeit und nehmen sie sogar mit in die Schule. 

Die 15 Schülerinnen des Unterstufentheaters unseres Gymnasiums zeigten am 3. und 4. Mai mit großer Begeisterung und viel Phantasie was passieren kann, wenn man sich für ein Leben in derart außergewöhnlichen Wohnungen entscheidet. Unterstützt wurden sie dabei von vier älteren Schülerinnen und zehn Lehrern.