Geschichtsunterricht der besonderen Art erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe beim Besuch des jüdischen Holocaust-Überlebenden Abba Naor (90).

Abba Naor wurde 1928 in Litauen geboren und überlebte mehrere Konzentrationslager. Der Großteil seiner Familie wurde von den Nationalsozialisten ermordet. Ausführlich und sehr bewegend berichtete Abba Naor aus seinem Leben und stand anschließend auch für Fragen der Jugendlichen zur Verfügung. Wir danken Herrn Naor sehr für seinen Besuch. Seine Erinnerungen als Zeitzeuge und Überlebender des Holocaust sind von unschätzbarem Wert und haben unsere Schülerinnen und Schüler tief beeindruckt.