2021 bringt durchaus auch gute Nachrichten mit sich, das hat das P-Seminar „Romanwerkstatt“ jetzt am eigenen Leib erfahren dürfen:

Am 09. Februar erfuhren die TeilnehmerInnen, dass sie zu den drei Vorrundensiegern des P-Seminar-Preises für den Bezirk Oberbayern-West gehören. Wie alle Gewinner aus den sieben Regierungsbezirken gehen auch sie damit ins Rennen um den bayerischen P-Seminarpreis, der im Frühjahr verliehen wird.

Ihr Coming-of-age-Roman „Drifting“ war im September 2020 im Handel erschienen und handelt von vier Jugendlichen, deren Wege sich immer stärker kreuzen, während sie ihre je eigenen Probleme zu lösen versuchen. Dabei wird dem ehemaligen Gröbenzeller Kultlokal „Hexe“ literarisch ein Denkmal gesetzt.

Mit der Auszeichnung werden allerdings nicht nur die 146 Seiten Text gewürdigt, sondern auch alles, was sonst mit dem Projekt in Zusammenhang steht: Aufgaben wie das Design von Werbeplakaten, das Aufsetzen einer Website oder das Organisieren einer Pressekonferenz. Der Preis honoriert in diesem Jahr überdies, wie flexibel, kreativ und hartnäckig ein Seminar sein Ziel trotz der pandemiebedingten Schwierigkeiten verfolgt hat. Und auch wenn nicht alles kompensiert werden konnte, was man sich ursprünglich vorgenommen hatte, so waren die Teilnehmer doch bemerkenswert engagiert und voller Ideen, wodurch sie ihr Projekt zu einem anerkennenswerten Abschluss bringen konnten.

Plakat Drifting