Bücher für Kinder und Jugendliche transportieren und transportierten schon immer die Werte der Zeit, in der sie entstanden.

Ziel des Seminars soll es sein, jeweils ein älteres Buch - aus der Zeit von ca. 1900 über die Nazi- und Nachkriegszeit bis in die 60er Jahre - zu vergleichen mit je einem modernen Buch und dadurch den verschiedenen Welt- und Wertvorstellungen, die Kindern und Jugendlichen in den Büchern vermittelt werden, auf die Spur zu kommen.

Beim Vergleich wird ein bestimmter Aspekt (z.B. „Manipulation“) zum Schwerpunkt gemacht. Das moderne Vergleichswerk suchen sich die Teilnehmer selbst aus, die älteren Bücher werden zur Verfügung gestellt.

 (Iris John)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.